Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

Kloster Neustift nach Klausen

Hallo Ihr Lieben,

hier ist mal wieder ein Netz.
Nach dem Gottesdienst konnte ich gleich starten. Der Weg führte durch Apfelplantagen. Es sind die Südtiroler Äpfel. Auch hier muss reichlich Wasser gespritzt werden. Ich musste sehen, dass ich eine Lücke fand, um nicht um diese Zeit geduscht zu werden. Um kurz nach 9 Uhr war ich im Dom von Brixen. Dort hatte gerade ein Gottesdienst begonnen. Ich setzte mich hinten in eine Bank und während gesungen wurde, konnte ich ein paar Bilder machen. Dann verabschiede ich mich aus dem Gotteshaus. Hier gibt es ein Kloster nach dem anderen. In einer Bäckerei konnte ich ein Dinkelvollkorn Brot kaufen. In einem Supermarkt fand ich noch einige veganer Lebensmittel. Nun ging es aus Brixen hinaus., Der Weg führte von der SS-Straße in eine Seitenstraße. Hinter einer Brücke ging es für 20 m steil nach oben zu einer befestigten Straße. Auch hier wurden die Apfelplantagen mit Wasser gespritzt. Ein kleiner Abzweig führte zu einer Jakobuskirche. Die Kapelle wird…

Durch die Alpen zum Brennerpass

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder Internet, was für mein Gerät brauchbar ist.

Um 7.30  habe ich Innsbruck verlassen. Welch eine Ruhe in der Altstadt. Nun konnte ich noch einige Gebäude fotografieren. Es ging zur Stadt hinaus. Auf dem Wege dort hin, Halt am Stift und der Basilika Wilten. Eine päpstliche Basilika und ein Marienwallfahrt zum Gnadenbild von,1330. Nun über die Sillbrücke und dann in den Wald. Sehr schnell gewinne ich an Höhe. Innsbruck mit 580 m und nach 2 km in Vill habe ich bereits die 800 m erreicht. Weiter über Igls nach Patsche und ich bin bei 1000 m. Schließlich laufe ich zwischen 1200 m und 1150 m hier in St. Michael/Pfons. Im Bildungshaus des Bistums Innsbruck darf ich übernachten. Mal wieder Luxus pur mit Abendessen und Frühstück.
Von der Höhe aus konnte ich meine gestrige Strecke gut nachvollziehen. Ab Igls lief ich parallel zur Brennerautobahn, die auf der anderen Seite des Tales am Bergrand verlief.
Immer wieder gab es wundervolle Blicke in die vormir…

Vom Lech zum Alpenpanorama

Hallo Ihr Lieben,

schnell war ich wieder auf dem richtigen Weg. Von Obermeitingen führte der Weg nach Igling. In Hurlach kaufte ich noch ein Dinkelbrot. In dieser Bäckerei gab es auch Nussecken. Gleich kaufte ich 2 Stück (auf einem Bein kann man schließlich nicht stehen). Diese hatten natürlich nicht lange Bestand, bei der Wärme löste sich die Schokolade schnell auf. Somit hatte ich für den Vormittag wieder reichlich Kalorien zu mir geführt. Die Landschaft war eben, nur dass wir auf einer Höhe von etwa 500 m waren.
So erreichte ich bald mein Etappenziel in Fuchstal. Fuchstal gibt es eigentlich nicht, sondern es handelt sich um 3 Gemeinden. In Asch fand ich für diese Nacht bei Silvia und Toni eine tolle Herberge. Auch sorgte Silvia für mein leibliches Wohl. Sie hatte vegan gebacken. Gut schmeckendes Brot und Muffins (mit Heidelbeeren). Davon bekam ich am anderen Morgen noch als Wegzehrung einiges mit auf den Weg. Ich habe mich bei Euch sehr wohl gefühlt. Vielen Dank Euch Beiden 💝.

Ab …